Wir gratulieren!

VHM-Mitglieder gewinnen den Norddeutschen Käsepreis

Der Milchschafhof Brünjes und die Domäne Fredeburg, beide Mitglieder in unserem Verband für handwerkliche Milchverarbeitung (VHM), sind mit dem norddeutschen Käsepreis ausgezeichnet worden.

Die von Slow Food Hamburg und dem Freilichtmuseum am Kiekeberg vergebene Auszeichnung bekommen ausschließlich Produkte, die ohne Zusatzstoffe und in handwerklicher Verarbeitung hergestellt werden.

So wie der Frischkäse vom Milchschafhof Brünjes, der „nach Nordseeluft“ schmeckt – und der nach einem Bergkäserezept im Kupferkessel hergestellte Lauenburger Hartkäse von der Domäne Fredeburg.

Ingrid Brünjes betreibt gemeinsam mit ihrem Mann einen kleinen Milchschafhof bei Bremervörde. Hier dürfen die ostfriesischen Milchschafe auf Moorwiesen und Deichen weiden und frische Gräser und Kräuter fressen. Aus der würzigen Milch macht Ingrid Brünjes dann nach einem alten Rezept feinste Schafskäse „wie zu Omas Zeiten“.

Auch Lothar de Vries verarbeitet auf dem Demeter-Hof Domäne Fredeburg ausschließlich die Milch seiner dreißig Milchkühe, die im Sommer auf den naturbelassenen Wiesen grasen. Für den Käsemeister hat es „etwas Meditatives“, die Kühe erst selbst zu melken und dann aus der Milch nach alter Handwerkskunst und eigenen Rezepturen köstliche Hofkäse herzustellen.

Weitere Informationen

Von Moorteufeln und Moorhexen
Milchschafhof Brünjes

Die Milch ist das A und O der Käserei!
Domäne Fredeburg

•••
UNSERE
GÜTESIEGEL
© 2017 • VHM - Verband für handwerkliche Milchverarbeitung im ökologischen Landbau e.V.