NEWSLETTER März 2017

Für alle Liebhaberinnen und Liebhaber
traditionell und handwerklich hergestellter Hofkäse und Hofmolkerei-Produkte

Unsere Hofgeschichten

Hofgut Schloss Hamborn

Etwa sieben Kilometer südlich von Paderborn liegt „Schloss Hamborn“, der älteste Demeter-Hof in Nordrhein-Westfalen. Schon seit über 80 Jahren wird hier nach den Grundsätzen der biologisch-dynamischen Landwirtschaft gearbeitet und aus der hofeigenen Milch naturbelassener Käse her-gestellt. Seit 2013 ist der anthroposophisch ausgerichtete Betrieb außerdem ein „Integrationsunternehmen“, in dem auch schwerbehinderte Menschen eine berufliche Perspektive finden.

Die ganze Hofgeschichte finden Sie unter http://www.hofkaese.de/hofgeschichte/2017/03

Unser Hofkäse-Rezept

Fleischbällchen mit Hofblauschimmelkäse

Frisch aus der Pfanne und richtig lecker: Mit Hofblauschimmelkäse raffiniert gewürztes Hackfleisch wird knusprig gebraten und auf einem knackigen Salat mit jungen Spinatblättchen und gerösteten Mandeln serviert. Und zum Dessert gibt es eine luftige Hofsahne-Creme mit Eischnee und feinem Himbeermark.

Beide Rezepte finden Sie unter: www.hofkaese.de/rezept/2017/03

Ganz aktuell

Termine, Veranstaltungen und Informationen

Bitte vormerken:
Unsere Hofkäse-Schulen im April

03.04.2017
18:30 – 22:00 Uhr
Reifeprüfung auf dem Dottenfelderhof in 61118 Bad Vilbel

04.04.2017
18:30 – 21:30 Uhr
Käseschule in der Hungener Käsescheune in 35410 Hungen

05.04.2017
19:00 – 21:30 Uhr
Käse selbst herstellen im Tölzer Kasladen in München

24.04.2017
18:30 – 22:00 Uhr
Reifeprüfung PLUS auf dem Dottenfelderhof in 61118 Bad Vilbel

28.04.2017
18:00 – 21:00 Uhr Hofkäse-Schule auf dem Wiesenhof in 02991 Leippe-Torno

30.04.2017
11:00 – 16:00 Uhr
Hofkäse-Schule auf dem Alten Pfarrhof in 18510 Elmenhorst

Mehr Informationen unter weitere Termine: www.hofkaese.de/termine (siehe KÄSESCHULEN)

Saisoneröffnung
bei den Hofkäsereien in Brandenburg und Sachsen-Anhalt

Den Frühlingsanfang und den Beginn des neuen Hofkäsejahrs feiern viele Höfe der Milch- und Käsestraßen in Brandenburg und Sachsen-Anhalt mit einem kulinarischen, informativen und vergnüglichen „Tag der offenen Tür“.

Alle Termine finden Sie unter www.hofkaese.de/neuigkeiten/details/6456

Unser Video des Monats:
Die muntere Käsemacherin aus Telgte

In der Sendreihe „Land und lecker“ haben die Damen vom Land bei Hofkäserin Birgit Schulte-Bisping Station gemacht. Auf ihrem 800 Jahre alten Hof im Münsterland produziert die ausgebildete Milchtechnologin gemeinsam mit ihrer Familie schon seit mehr als 25 Jahren in Handarbeit Hofkäse – natürlich aus der Milch ihrer über 100 Kühe und mit viel Kreativität und Leidenschaft.

Das Video finden Sie unter www1.wdr.de/fernsehen/land-und-lecker/sendungen/birgit-schulte-bisping-100.html

Gut zu wissen

Warenkunde

Was ist eigentlich eine „Meierei“?

„Meierei“ ist ein in Norddeutschland, vor allem in Schleswig-Holstein und Teilen von Mecklenburg-Vorpommern gebräuchlicher Ausdruck für „Molkerei“. In alten Zeiten wurden ein verpachteter Gutshof auch „Meierhof“ genannt – abgeleitet vom Begriff „Meier“ für den vom kirchlichen oder adeligen Gutsbesitzer eingesetzten Verwalter. Schon damals wurde auf diesen Gütern die hofeigene Milch in sogenannten „Molkenhäusern“ zu Butter und Käse verarbeitet. Im täglichen Sprachgebrauch vermischten sich die Bezeichnungen „Molkerei“ und „Meierhof“ dann zu “Meierei“.

Gut zu wissen

Hofkäse von A bis Z

K wie Käse-Familien

In Deutschland werden Käse offiziell laut „Deutscher Käseverordnung“ nach dem Wassergehalt eingeteilt. Da der Fettgehalt bei Käse sehr stark schwanken kann, bezieht sich der Wassergehalt nur auf die Käsemasse ohne Fett, den sogenannten Wassergehalt in der fettfreien Käsemasse. Anders ausgedrückt ist es das Verhältnis von Wasser zu Eiweiß und Zucker. Der Hartkäse hat den niedrigsten Wassergehalt mit weniger als 56% Wasseranteil. Den höchsten Wassergehalt hat Frischkäse mit über 73% Wasseranteil.

In den meisten anderen europäischen Länder unterscheidet man Käse aber nach ihrem Herstellungsverfahren und der Milchart und unterteilt sie so in acht „Käse-Familien“:

  1. Frischkäse
  2. Weichkäse mit Außenschimmel
  3. Käse mit gepresstem Teig
  4. Käse mit nachgewärmtem und gepresstem Teig
  5. Ziegenkäse
  6. Käse aus Schafsmilch
  7. Weichkäse mit gewaschener Rinde
  8. Käse mit Innenschimmel

Viele Käse-Experten bevorzugen diese Einteilung, weil sie die Charakteristik der verschiedenen Käsearten besser darstellt und so auch den Einkauf und die Zusammenstellung unterschiedlicher Käsespezialitäten erleichtert.

Mehr Wissenswertes über Hofkäse und Hofmolkerei-Produkte finden Sie unter: www.hofkaese.de/gutzuwissen

Haben Sie noch Fragen zum Thema Hofkäse und Hofmilchprodukte? Dann schreiben Sie uns unter info@hofkaese.de – wir freuen uns über Ihre Anregungen und werden sie in unsere Newsletter-Rubriken aufnehmen.


Weitere Informationen

Newsletter
März 2017

•••

Newsletter abonnieren

•••
UNSERE
GÜTESIEGEL
© 2017 • VHM - Verband für handwerkliche Milchverarbeitung im ökologischen Landbau e.V. - srv3