UNSERE HOFGESCHICHTE IM September

Zwei waschechte Bayern

Der Sepp und sein Jachenauer Bierkäse

Der Hof von Sepp Orterer steht im Ortsteil Berg in der Jachenau. Hier im Tal fließt der kleine, glasklare Gebirgsfluss Jachen vom Walchensee bis zur Isarmündung in Lenggries durch eine der schönsten Landschaften Oberbayerns.

Als „Langerbauern“-Hof gehört er zu den ältesten Gebäuden in der Jachenau – seine Geschichte lässt sich bis in das Jahr 1451 zurückverfolgen. Die zum Hof gehörende Staffelalm wurde erst 1868 erbaut, kann sich dafür aber mit einer Besonderheit schmücken: dem Gemälde „Hirsch mit Hirschkuh“, dass der „Blaue-Reiter“- Mitbegründer Franz Marc hier während einer längeren Sommerfrische auf einer Wand hinterlassen hat.

Seit 1999 wird auf dem Hof handwerklich und traditionell Käse hergestellt. Besonders beliebt ist der „Jachenauer Bierkäse“, dessen Rezeptur natürlich ein Betriebsgeheimnis ist. Gemeinsam mit Susanne Hofmann vom „Tölzer Kasladen“ hat Sepp Orterer den Käse, der mit Bier affiniert wird, entwickelt. Sepp Orterer: „Der Jachenauer Bierkäse hat einen cremigen Schmelz mit einer deutlichen Rotschmiernote und ein richtig schön hopfiges Aroma. Eigentlich ist das ein klassischer Brotzeitkäse – ich esse ihn aber besonders gern einfach so, ganz pur!“

Kontakt

Langerbauernhof
Berg 4
83676 Jachenau

Tel.: 08043 – 373
Fax: 08043 – 218

kontakt@langerbauer.com
www.langerbauer.com

•••

UNSERE
GÜTESIEGEL
© 2018 • VHM - Verband für handwerkliche Milchverarbeitung im ökologischen Landbau e.V. - srv3