UNSERE HOFGESCHICHTE IM Oktober

„Käseharfe in Gold“ für die Hofkäserei Heggelbach

In der Hofgemeinschaft Heggelbach in den Bergen nördlich vom Bodensee wird seit 1986 nach den Demeter-Richtlinien Landwirtschaft betrieben und handwerklich Hofkäse hergestellt.

Die Hofgemeinschaft Heggelbach liegt in einem kleinen Weiler nordöstlich vom Bodensee. Hier wird seit 30 Jahren ökologische Landwirtschaft nach den strengen Demeter-Richtlinien betrieben. Am Anfang hatten sich drei junge Familien zusammengetan, den Hof gekauft und nach und nach erweitert. So wurde der alte Schweinestall zum Kuhstall, aus der Brennerei entstand die Hofkäserei und gleich zu Beginn wurde ein neues Wohnhaus für 3 Familien errichtet. Im Laufe der Jahre änderte sich die Zusammensetzung und mittlerweile sind es fünf Familien, die gemeinsam den Hof bewirtschaften.

2015 hat Stephan Ryffel gemeinsam mit seiner Frau Claudia die Hofkäserei in Heggelbach übernommen. Dass der von ihnen handwerklich hergestellte „Heggelbacher Camembert“ gleich in diesem Jahr bei der „Großen Käseprüfung“ vom Verband für handwerkliche Milchverarbeitung e. V. (VHM) die „Goldene Käseharfe“ gewonnen hat und von Verbrauchern und Experten zum Gewinner des „Deutschen Käsepreises 2016“ gekürt wurde, war für alle eine Überraschung und große Freude. Der aus der Schweiz stammende Hofkäser Stephan Ryffel hat damit als erster Teilnehmer in der Geschichte der VHM-Käseprüfungen bereits zum dritten Mal die Käseharfe in Gold gewonnen!

Die wertvolle Bio-Milch für die Heggelbacher Hofkäserei liefern die gut 45 hofeigenen Braunviehkühe, die im Sommer täglich auf die Weide dürfen. Die Milchkühe werden hier auf dem Hof ganz bewusst nur mit Kleegras und Heu gefüttert und bekommen zusätzlich kein Getreideschrot. Für die Heggelbacher Landwirte sind die Tiere Experten in Sachen Verdauung und als Wiederkäuer mit ihren Vormägen auf Gras spezialisiert und nicht auf Getreide, das man viel besser für die menschliche Ernährung einsetzen kann. Diese besondere Art der Fütterung wurde drei Jahre lang auch vom Projekt „Feed no Food“ vom Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FIBL) wissenschaftlich begleitet.

In der Hofkäserei wird die so erzeugte Milch dann schonend, handwerklich und ohne weitere Zusätze zu besonderen Käsespezialitäten verarbeitet und in den Reiferäumen gepflegt. „Wir arbeiten biologisch-dynamisch und nach alten und bewährten Methoden“ erklärt Hofkäser Ryffel, „denn nur so entstehen einzigartige Käse-„Originale“ mit dem typischen Heggelbach-Charakter – so wie unser Heggelbacher Camembert!“

Die Hofkäserei kann man nach Voranmeldung besuchen und zweimal wöchentlich hier auch die handwerklich hergestellten Käsespezialitäten kaufen, die zusätzlich auch in vielen Läden in der Region angeboten werden.

Kontakt

Hofkäserei Heggelbach

Heggelbach 8
88634 Herdwangen

Tel.: 07557 – 1542
Fax: 07557 – 1639

kaeserei@heggelbachhof.de
www.hofgemeinschaft-heggelbach.de

•••
UNSERE
GÜTESIEGEL
© 2018 • VHM - Verband für handwerkliche Milchverarbeitung im ökologischen Landbau e.V. - srv3