UNSERE HOFGESCHICHTE IM Juni

Der Talhof

Der drittälteste Demeter-Hof der Welt liegt im Ugental am Rande der Schwäbischen Alb. Er wurde bereits 1929 von dem Heidenheimer Unternehmer Dr. Hanns Voith als alternativer und ganzheitlicher Landwirtschaftsbetrieb gegründet – und diesem Grundsatz sind die Pächter bis heute absolut treu geblieben!

So dürfen die 30 Milchkühe selbstverständlich ihre Hörner tragen, von Frühjahr bis Herbst täglich draußen auf der Weide grasen und im Winter das auf dem Hof hergestellte Heu genießen. Die Kälber bleiben in den ersten sieben Tagen nach der Geburt ganz bei der Mutter. Dann kommen sie in eine Kälber-Gruppenbox, wo sie drei Monate lang morgens und abends von ihren Müttern gesäugt werden.

Schließlich sind alle, die hier auf dem Hof leben und arbeiten daran interessiert den Tieren mit Respekt zu begegnen und ihnen eine art- und wesensgemäße Haltung und ein würdevolles Leben zu ermöglichen.

Nach dem plötzlichen Tod des langjährigen Pächters Claus Ruoff wird der Talhof heute von Vanessa Przybyla und Rüdiger Spiegel bewirtschaftet. Vanessa Przybyla war ursprünglich Waldorflehrerin, bevor sie ihre Leidenschaft für die Landwirtschaft entdeckte. Und Rüdiger Spiegel hat auf dem Talhof schon seine Ausbildung gemacht, bevor er nach Lehr- und Wanderjahren wieder zu seinen beruflichen „Wurzeln“ zurückgekehrt ist und sich heute mit viel Engagement vor allem der Kunst des handwerklichen Käsemachens widmet.

In der hofeigenen Käserei werden Delikatessen von Joghurt über Quark bis zu Frischkäse und Camembert hergestellt, die man am Hof kaufen oder gleich im Hofcafé genießen kann. Dazu kommen drei hofeigene „Automaten“ – zwei für die Hofmolkerei- und Hofkäseprodukte, einer für die frische Bio-Heumilch, die man pasteurisiert oder als Rohmilch in mitgebrachten Gefäßen selber zapfen kann.

Für die Zukunft gibt es viele Pläne: Der neue Reifekeller wurde kürzlich in Betrieb genommen, um demnächst auch Schnitt- und Hartkäsespezialitäten anbieten zu können. In Planung ist auch der Aufbau einer kleinen Schweinehaltung zur sinnvollen Molkeverwertung. Und im alten Schweinestall entsteht gerade eine Schau-Imkerei mit Bienenwachswerkstatt, die zum großen Hoffest „90 Jahre Demeter-Talhof“ am 7.Juli 2019 fertig werden soll.

Für weitere interessante Aktivitäten sorgt außerdem der Verein „Talhof erLeben e. V.“, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die biologisch-dynamische Landwirtschaft und die ökologischen Zusammenhänge auf dem Heidenheimer Demeter-Hof mit kulturellen, sozialen und pädagogischen Projekten zu fördern.

Kontakt

Talhof

Talhof 1
89522 Heidenheim

Tel.: 07321 – 42826
Fax: 07321 – 40841

hofladen@talhof-hdh.de
www.talhof-hdh.de

•••
UNSERE
GÜTESIEGEL
© 2019 • VHM - Verband für handwerkliche Milchverarbeitung im ökologischen Landbau e.V. - srv3