NEWSLETTER Juni 2017

Für alle Liebhaberinnen und Liebhaber
traditionell und handwerklich hergestellter Hofkäse und Hofmolkerei-Produkte

Unsere Hofgeschichten

Ziegenhof Gülzer Geißen

Große Freude auf dem Ziegenhof in dem kleinen Dorf Gülze in Mecklenburg: Slow Food Hamburg e.V. hat die Hofbetreiber Uli Korte und Rudi Tussing für ihre traditionell und handwerklich hergestellten Hofkäse-Spezialitäten und für ihr Engagement in der Tierhaltung mit dem begehrten „Norddeutschen Käsepreis“ ausgezeichnet

Die ganze Hofgeschichte finden Sie unter http://www.hofkaese.de/hofgeschichte/2017/06

Unser Hofkäse-Rezepte

Zitronen-Pasta mit Hofhartkäse

Ein fruchtig-feiner Sommergenuss: Frisch gekochte Spaghetti werden mit einem aromatischen Mix aus Zitronenschale, Zitronensaft, Olivenöl, Basilikum, Knoblauch und geriebenem Hofhartkäse serviert. Und als würzig-mediterrane Vorspeise gibt es gefüllte Mini-Zucchini mit Hofkäse nach Feta-Art.

Beide Rezepte finden Sie unter: www.hofkaese.de/rezept/2017/06

Ganz aktuell

Termine, Veranstaltungen und Informationen

Bitte vormerken:
Die nächsten Termine: Verkostungen, Kurse und Hoffeste

01.07.2017
15:00 – 16:00 Uhr
Hofführung auf der Ziegenalm Sophienhof, 99768 Harztor-Sophienhof

02.07.2017
10:00 – 18:00 Uhr
Hoffest auf dem Ziegenhof Schleckweda in 06722 Wetterzeube OT Schleckweda

02.07.2017
ganztägig
Hoffest auf dem Vökleswaldhof 60 Jahre “Biologisch-dynamische Landwirtschaft”

06.07.2017
15:00 – 16:30 Uhr
Hofführung auf dem Vulkanhof in 54558 Gillenfeld

07.07.2017
14:00 – 16:00 Uhr
Hofführung der Lebensgemeinschaft Höhenberg lädt ein in 84149 Velden/Vils

09.07.2017
11:00 – 18:00 Uhr
Hoffest bei der Obermooser Bio-Hofkäserei in 83737 Irschenberg

13.07.2017
15:00 – 16:30 Uhr
Hofführung auf dem Vulkanhof in 54558 Gillenfeld

14.07.2017
15:00 – 16:30 Uhr
Hofführung auf KlosterGut Schlehdorf in 82444 Schlehdorf

15.07.2017
15:00 – 16:00 Uhr
Hofführung auf der Ziegenalm Sophienhof in 99768 Harztor-Sophienhof

15.07.2017
11:00 – 19:00 Uhr
Hoffest- 15 Jahre Waldziegenhof mit Hofkäse-Schule und Hofführungen in 89446 Ziertheim

17.07.2017
19:00 – 21:30 Uhr
Hofkäse-Schule, Käse selbst herstellen in Bad Heilbrunn

18.07.2017
19:00 – 21:30 Uhr
Unterhaltsame Käseverkostung Käse und Wein mit allen Sinnen genießen, München

20.07.2017
15:00 – 16:30 Uhr
Hofführung auf dem Vulkanhof in 54558 Gillenfeld

23.07.2017
11:00 – 17:00 Uhr
Hoffest der Langenburger Schafkäserei lädt ein in 74595 Langenburg

26.07.2017
15:00 – 16:30 Uhr
Hofführung auf dem Vulkanhof in 54558 Gillenfeld

27.07.2017
15:00 – 16:30 Uhr
Hofführung auf dem Vulkanhof in 54558 Gillenfeld

29.07.2017
11:00 – 00:00 Uhr
Hof Medewege lädt ein Hofführung in 19055 Schwerin, Mecklenburg

Mehr Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung unter www.hofkaese.de/termine

Unser Video des Monats:
Unterwegs mit der „Mobilen Hofkäserei”

Landwirtschaftsmeister Christoph Einhellig und seine Frau, die Agraringenieurin Katrin Einhellig, wollten gerne Hofkäse machen, obwohl sie ihren Bauernhof nur gemietet haben – ohne Tiere und Land. Ihre geniale Idee: Sie haben einen Lastwagen zu einer mobilen Käserei umgebaut und fahren damit im Voralpenland zu mittlerweile mehr als 100 Bauernhöfen, bei denen sie aus der hofeigenen Milch Käse machen. Die frischen Käse werden mit Hofnummer und Herstellungsdatum gekennzeichnet und dürfen dann im Reifekeller der Einhelligs ruhen, bis sie ihr volles Aroma entwickelt haben und von ihren Besitzern abgeholt werden. Mehr über die mobile Hofkäserei erfahren Sie unter www.youtube.com

Gut zu wissen

Warenkunde

Wie entsteht eigentlich die Haut auf der Milch?

Wenn Milch über 70 Grad erhitzt wird, gerinnt ein Teil vom Milcheiweiß. Das geronnene Milcheiweiß ist leichter als die restliche Milch und sammelt sich deshalb oben. Beim Abkühlen kleben die aufgestiegenen Eiweißmoleküle zusammen und bilden so eine dünne Haut. Wer die Haut auf der Milch vermeiden möchte, sollte die Milch nicht zu stark erhitzen und sie gleichzeitig mit einem Schneebesen rühren.

Gut zu wissen

Hofkäse von A bis Z

N wie Nasal

Geruch und Aroma von Käse erfährt man „nasal“, also durch die Nase und „retronasal“ über die Riechkolben, also die Rachenraumverbindung – denn etwa 80 Prozent von dem, was man vermeintlich schmeckt, wird eigentlich über die Schleimhäute der Nase wahrgenommen.

Mehr Wissenswertes über Hofkäse und Hofmolkerei-Produkte finden Sie unter: www.hofkaese.de/gutzuwissen

Haben Sie noch Fragen zum Thema Hofkäse und Hofmilchprodukte? Dann schreiben Sie uns unter info@hofkaese.de – wir freuen uns über Ihre Anregungen und werden sie in unsere Newsletter-Rubriken aufnehmen.


Weitere Informationen

Newsletter
Juni2017

•••

Newsletter abonnieren

•••
UNSERE
GÜTESIEGEL
© 2018 • VHM - Verband für handwerkliche Milchverarbeitung im ökologischen Landbau e.V. - srv3