UNSERE HOFGESCHICHTE IM Oktober

Die Käseharfen-Gewinner 2017/2018

Unsere Siegerhöfe im Portrait: Seegut Eisl, Landwirtschaftsbetrieb Schallmea, Ziegenhof Ensmad – ihre Hofkäse-Spezialitäten „Wolfgangsee Schafkäse Knoblauch-Bio“, „Bruschetta Ziegenfrischkäsezubereitung in Öl“ und „Ensmader Chevrolle“ wurden bei der „Großen Käseprüfung“ vom Verband für handwerkliche Milchverarbeitung e. V. (VHM) mit den Käseharfen in Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet. Wir gratulieren!

Käseharfe in Gold: Seegut Eisl

Mit ihrem „Wolfgangsee Schafkäse Knoblauch-Bio” haben die Hofkäserinnen und Hofkäser vom Seegut Eisl Experten und Publikum überzeugt: Der feine Frischkäse kam bei der „Großen Käseprüfung“ vom Verband für handwerkliche Milchverarbeitung e. V. (VHM) auf Platz 1 und erhält die „Goldene Käseharfe“!

Das Seegut Eisl liegt ganz idyllisch am weltberühmten Wolfgangsee im Salzburger Land. Hier haben Sepp und Christine Eisl vor über 30 Jahren mit zwei Milchschafen ihre Schafherde gegründet, die heute über 140 Tiere zählt.Die wertvolle Bio-Schafmilch wird in der eigenen Hofkäserei zweimal wöchentlich handwerklich zu Frischkäse, Joghurt, Quark und seit neuestem auch zu Eis verarbeitet.
Mittlerweile arbeiten drei der sieben Eisl-Kinder mit auf dem liebevoll renovierten Erbhof, der schon seit 1490 im Besitz der Familie ist. Tradition, Nachhaltigkeit und Wertschätzung werden bei allen Mitgliedern der Familie auch heute noch groß geschrieben. So gibt es im Winter keine Milch, denn ab Herbst sind die Milchschafe trächtig. Erst nach der Geburt der Lämmer im Frühjahr wird in der Hofkäserei wieder gearbeitet.
Christine und Sepp Eisl sind von ihren Schafmilchprodukten absolut überzeugt: „Wir machen ehrliche, gute Produkte für Menschen, die das Besondere suchen“ erklärt Hofkäser und Käse-Sommelier Josef Eisl. Für ihre Schafmilch-Delikatessen sind die Eisls schon vielfach ausgezeichnet worden – jetzt hat es ihr „Wolfgangsee Schafkäse Knoblauch-Bio” auch bei der „Großen Käseprüfung“ vom VHM aufs oberste Siegertreppchen geschafft.
Wer Lust hat die Schafmilch-Spezialitäten der Familie Eisl einmal direkt vor Ort zu probieren, kann am hofeigenen Käseautomaten rund um die Uhr und auch am Wochenende „einkaufen“. Außerdem gibt es in der gesamten Region rund um den Wolfgangsee zahlreiche Gasthäuser, in denen man die kulinarischen Köstlichkeiten aus feinster Schafmilch vom Seegut Eisl genießen kann.

Kontakt

Familie Eisl

Farchen 24
5342 Abersee
Österreich

Tel.: +43-6227-3234
Fax: +43-6227-323436

office@seegut-eisl.at
www.seegut-eisl.at

•••

Käseharfe in Silber: Landwirtschaftsbetrieb Schallmea

Platz 2 für die „Bruschetta Ziegenfrischkäsezubereitung in Öl“ vom Landwirtschaftsbetrieb der Familie Schallmea! Auf ihrem Hof im Brandenburgischen Spreewald verarbeiten Katja und Marcel Schallmea gemeinsam mit Großmutter, Onkeln und Tanten die Milch ihrer 35-köpfigen Ziegenherde zu feinen Käsedelikatessen, mit denen sie jetzt auch bei der „Großen Käseprüfung“ punkten konnten.

Katja und Marcel haben sich beim Pferdekauf kennengelernt. „Meine Frau suchte ein Pferd und ich hatte eines zu verkaufen. Allerdings gab es das nur mit dem Bauern zusammen – damit fing alles an!“ berichtet Marcel Schallmea schmunzelnd. Er hat seiner Frau dann auch die ersten Milchziegen zum Geburtstag geschenkt hat. „Katja hat schon immer gerne Käse gegessen. Deshalb haben wir dann mit der Ziegenmilch „experimentiert“ – erst im Topf in Omas Küche und dann in der eigenen Käserei.“
Seit 1990 betreiben die Schallmeas ihren Landwirtschaftsbetrieb im Nebenerwerb, gemeinsam mit vielen Familienmitgliedern und ihrer „guten Seele“ Caroline Maibaum. „Sie ist für das Melken der Ziegen zuständig und hält uns den Rücken frei, so dass wir mit unseren Kindern auch mal in den Urlaub fahren können“ erzählt Landwirt Schallmea. Zum Hof gehören neben der gemischten Milchziegenherde aus Thüringer Waldziegen und Bunten- und Weißen Deutschen Edelziegen auch fünf Kühe, Schweine für die Molkeverwertung, Hühner, ein Damwildgehege, vier Herdenschutzhunde, zwei Kaltblutpferde und die Katzen der beiden Schallmea-Jungs Paul und Gustav, die die Mäuse im Futterlager im Schach halten sollen.
Der Hof liegt am Rande des Spreewaldes in der Niederlausitz und wird 2018 offiziell auf Ökologischen Landbau umgestellt. „Wir möchten gerne gesunde, regionale Produkte aus artgerechter Tierhaltung erzeugen. Dabei ist uns das Tierwohl genauso wichtig wie die regionale Vermarktung und die faire Bezahlung unserer Mitarbeiter“ meint Marcel Schallmea. „Und weil wir selber Kinder haben, möchten wir gerne auch anderen Kindern Landwirtschaft zum Erleben und Anfassen bieten!“
Wer Lust hat, kann sich also zu einem Hofbesuch bei den Schallmeas anmelden, beim jährlichen Hoffest mitmachen oder mal im Hofladen vorbeischauen und zum Beispiel die jetzt mit der „Silbernen Käseharfe“ prämierte „Bruschetta“ probieren und kaufen!

Kontakt

Landwirtschaftsbetrieb Schallmea

Nordweg 3
03185 Drehnow

Tel.: 03560-1893240
Mobil: 0151-18818062

ziegenschallikatjaschallmea@outlook.de

•••

Käseharfe in Bronze: Ziegenhof Ensmad

Platz 3 für die „Ensmader Chevrolle“ von Maria Ehrlich und Steffen Rübeling: Der Ziegenmilch-Weichkäse aus der Hofkäserei ihres Bioland-Ziegenhofes am Südrand der Schwäbischen Alb begeisterte Fachleute und Verbraucher und erhält die „Bronzene Käseharfe“.

In Ensmad dreht sich alles um die Ziegen und verantwortungsvolle Tierhaltung wird hier groß geschrieben: Die Hörner tragende Herde Milchziegen geht von Frühjahr bis Herbst jeden Tag auf die Weide – und für den Winter steht den Tieren ein großzügiger Laufstall mit Auslauf an der frischen Luft zur Verfügung.
Der Bioland-Hof liegt idyllisch in der malerischen Umgebung zwischen Riedlingen und Gammertingen und wird schon seit über 40 Jahren nach den Richtlinien des ökologischen Landbaus bewirtschaftet. 2011 haben Maria Ehrlich und Steffen Rübeling den Hof übernommen und sich auf Milchziegenhaltung mit eigener Milchverarbeitung spezialisiert. In der kleinen, aber feinen Hofkäserei wird die gesamte Bioland-Milch der rund 120-köpfigen Herde verarbeitet – zu cremigem Ziegenquark und zu außergewöhnlichen Ziegenkäse-Spezialitäten wie der „Ensmader Chevrolle“, die jetzt mit der „Bronzenen Käseharfe“ ausgezeichnet wurde.
Als „Ökos aus Überzeugung“ möchten die jungen Bio-Bauern gesunde Lebensmittel von „glücklichen“ Tieren herstellen. „Wir sind Landwirte und wir lieben unseren Beruf: die Arbeit draußen und mit unseren Tieren, die Lämmeraufzucht und den Futteranbau und natürlich die Verarbeitung der Milch und auch das Vermarkten der Produkte“ meint Hofkäserin Maria Ehrlich. „Wir empfinden das als eine runde Sache!“

Kontakt

Ziegenhof Ensmad

Ensamd 2
88515 Langenenslingen

Tel.: 07376-1756
Fax: 07376-1756

info@ziegenhof-ensmad.de
www.ziegenhof-ensmad.de

•••
UNSERE
GÜTESIEGEL
© 2018 • VHM - Verband für handwerkliche Milchverarbeitung im ökologischen Landbau e.V. - srv3