Das steckt in der Milch: Mineralstoffe, Vitamine und Eiweiß

Käse macht gesund, denn er enthält viele lebenswichtige Inhaltsstoffe, die der menschliche Körper benötigt und durch Milch- und Käseprodukte auf genussvollem Wege aufnehmen kann. So enthält Käse

Mineralstoffe wie

Kalzium, das der Körper für den Aufbau und Erhalt von Zähnen und Knochen braucht (und zur Vorbeugung von Osteoporose), das für Muskelkontraktionen und Nervenzellenerregung benötigt wird und an Stoffwechselvorgängen wie Fettverbrennung und Glukoseaufnahme beteiligt ist. Bereits 100 g Hartkäse enthalten 1 g Kalzium – das entspricht dem Tagesbedarf eines Erwachsenen.

Phosphat, ebenfalls wichtig für Knochen, Zähne und den Aufbau von Energiespeichern im Körper. 100 g Hartkäse enthalten 1 g Phosphat, also mehr als den Tagesbedarf von 0,7 g.

Zink, wichtig für die Aktivität von Enzymen und für das Immunsystem – 100 g Hartkäse decken etwa 25% des Tagesbedarfs.

Wasserlösliche Vitamine wie

Vitamin B2, wichtig für den Energiestoffwechsel und für Wachstum und Zustand von Haut, Haaren und Nägeln.

Vitamin B12, eine Vorstufe von Folsäure, die ausschließlich in tierischen Lebensmitteln vorkommt und an Blutbildung, Zellteilung und der Funktion von Nervenzellen beteiligt ist.

Fettlösliche Vitamine wie

Vitamin A, wichtig unter anderem für die Funktion der Sehzellen.

Vitamin D, das den Phosphat- und Kalziumstoffwechsel (Zahn- und Knochenbildung) reguliert.

Eiweiß oder Protein

Grundbausteine des Eiweißes sind etwa 20 Aminosäuren, 8 davon können vom menschlichen Körper nicht selbst gebildet werden, sondern müssen mit der Nahrung aufgenommen werden – Käse enthält alle dieser „essenziellen“ Aminosäuren!

Durch die mikrobielle Tätigkeit bei der Reifung wird beim Käse ein Teil des Proteins in Peptide und Aminosäuren aufgeschlossen. Dadurch wird das Eiweiß leichter verdaulich und es entstehen kurzkettige Proteine, die bioaktiven Peptide, denen zahlreiche positive Gesundheitseigenschaften zugeschrieben werden. So sollen sie zum Beispiel entzündungshemmend, cholesterin- und blutdrucksenkend wirken. Aus 1 g Casein (das ist der Proteinanteil im Käse) entstehen zwischen 10 und 60 Milligramm bioaktive Peptide!

UNSERE
GÜTESIEGEL
© 2018 • VHM - Verband für handwerkliche Milchverarbeitung im ökologischen Landbau e.V. - srv3