Fett oder “Light”

Was bedeutet eigentlich „Fett in der Trockenmasse“ und enthält Käse viel Fett?

„Fett in der Trockenmasse“ oder abgekürzt „ Fett i. Tr.“ ist ein Wert, der immer in Prozent angegeben wird und den man bei abgepacktem Käse auf den Etiketten findet. Dieser Wert zeigt den prozentualen Anteil an Milchfett bezogen auf die “Trockenmasse“, aber nicht auf das Gesamtgewicht an.

Das klingt zunächst etwas kompliziert, erklärt sich aber aus der Besonderheit des „lebendigen“ Lebensmittels Käse: Denn während der Reifung und Lagerung verdunstet ständig Wasser und so verändert sich das Gewicht des Käses in dieser Zeit – die „Trockenmasse“ bleibt aber konstant.

Als Faustregel zur Errechnung des absoluten Fettgehalts wird die „Fett i. Tr.“- Angabe multipliziert mit

Also wichtig zu wissen:
Der tatsächliche Fettgehalt von Käse liegt immer deutlich unter der „Fett i. Tr.“-Angabe!

Fett – und dazu gehört natürlich auch Milchfett – ist übrigens nicht nur wichtig für den Geschmack, sondern auch ein unentbehrliches Nahrungsmittel für unseren Körper. So benötigt man Fett um fettlösliche Vitamine aufzunehmen. Und essenzielle Fettsäuren, die der Körper nicht selber herstellen kann, bekommen wir ebenfalls über unsere Nahrung – zum Beispiel durch naturbelassene Hofkäse!

Ein Beispiel

Wir nehmen Frischkäse (Doppelrahmstufe) mit 60 % Fett. i. Tr. – um den absoluten Fettgehalt zu ermitteln, rechnet man also 60 mal 0,3 – das ergibt 18 und bedeutet, dass dieser Käse einen tatsächlichen Fettgehalt von 18 % hat.

•••
UNSERE
GÜTESIEGEL
© 2018 • VHM - Verband für handwerkliche Milchverarbeitung im ökologischen Landbau e.V. - srv3