Was bedeutet eigentlich „geascht“?

„Geascht“ oder französisch „cendre“ nennt man Käse, die in Pflanzenasche gewendet werden. Dabei handelt es sich in der Regel um frische Ziegenkäse – und die Pflanzenasche ist eigentlich Holzkohle, die meist aus Oliven- oder Pinienholz hergestellt wird. Die Ascherinde soll dem Käse Feuchtigkeit entziehen und ihn haltbar machen. Außerdem bindet die Ascheschicht Milchsäure, die das Ansetzen erwünschter Reifekulturen unterstützt. Asche verleiht dem Käse zusätzlich eine angenehm herbe Note und ein würziges Aroma. Asche oder „Pflanzenkohle“ diente in Vor-Kühlschrankzeiten auch als Schutz gegen Fliegen.

UNSERE
GÜTESIEGEL
© 2019 • VHM - Verband für handwerkliche Milchverarbeitung im ökologischen Landbau e.V. - srv3