Ein Plädoyer für hornlose Kühe…

... in der Werbung

Das Leben ist ungerecht.

Obwohl die weitaus meisten Kühe keine Hörner tragen, sind in der Werbung nur Kühe mit Hörnern zu sehen. Warum?

Wenn Landwirte das Verletzungsrisiko für Mensch und Tier so hoch einschätzen, dass sie sich für die Haltung hornloser Tiere entscheiden, haben sie sich mit ihrer Verantwortung für ihre Angestellten und Kühe intensiv auseinandergesetzt. Aber wieso schlägt sich das nicht in der Werbung nieder?

Sie sind dekorativer und entsprechen dem traditionellen Bild von glücklichen Kühen.

Die Lila Kuh ohne Hörner?

Kaum vorstellbar. Das ist zwar hübscher anzusehen – aber ehrlich ist das nicht.

Und diese Haltung trägt dazu bei, dass Verbraucher:innen oftmals gar nicht bewusst wird, dass die Kühe, deren Milch sie konsumieren, gar keine Hörner mehr tragen.

Andererseits ist vermutlich jedem klar, dass die Werbung kein Abbild der Wirklichkeit ist. Müsliriegel machen uns nicht so stark, dass wir mit Olympiasiegern mithalten können, Schokoaufstrich bringt uns der Angebeteten nicht unbedingt näher und auch Hofkäse, der als solcher angepriesen wird, stammt nicht immer von handwerklich arbeitenden Betrieben.

Es bleibt die Aufgabe der Verbraucher:innen, genauer hinzuschauen und bewusste Kaufentscheidungen zu treffen.

Weitere Informationen

über Bio – das Magazin

•••
 
UNSERE
GÜTESIEGEL
VHM Deutschland
Alte Poststraße 87
85356 Freising
Tel. +49 (0)8161 / 7 87 36 03
Fax +49 (0)8161 / 7 87 36 81
info@milchhandwerk.info
VHM Österreich
Farchen 24
5342 Abersee
Mobil: +43 (0)699 / 19 12 21 00
austria@milchhandwerk.info
VHM Luxemburg
2, Rue de Consdorf
6551 Berdorf
Fax: +352 / 79 93 54
luxemburg@milchhandwerk.info
VHM - Verband für handwerkliche Milchverarbeitung im ökologischen Landbau e.V. · © 2021