Hofmolkerei Pilch aus Bayern

im bundesweiten Portrait des Verbands für handwerkliche Milchverarbeitung

Im Verband für handwerkliche Milchverarbeitung sind bundesweit ca. 800 Hofmolkereien und -käserein vertreten. Jeden Monat stellt der Verband eine besonders interessante Hofkäserei auf seiner Internetseite als Hofgeschichte vor. Im Oktober 2020 fiel die Wahl auf die

Hofmolkerei Pilch aus Bayern

Bereits seit 1650 gibt es den „Pilchhof“ im oberbayerischen Baierlach bei Eurasburg, den Maria und Christian Pilch heute in zweiter Generation führen. Schon bei den Eltern Monika und Schorsch wurde der Hof Ende der 1980er Jahre BIOLAND zertifiziert.

Die 45 Heumilchkühe dürfen von Mai bis November auf die Weiden und hier saftige Kräuter und Gräser genießen. Im Winter werden die Tiere im neuen Laufstall mit getrocknetem Heu und Getreide versorgt. Nahezu das gesamte Futter wird auf dem Hof produziert und vergorene Futtermittel wie Silage sind ein absolutes Tabu.

Ein Teil des Jungviehs verbringt den Sommer auf einer Alm an der Benediktenwand und darf dort auf den Bergwiesen weiden. „Für mich ist die sorgsame Pflege meiner Kühe, die ich natürlich alle mit Namen kenne, besonders wichtig: Schließlich liefern sie den wertvollen Rohstoff für unsere Hofkäserei!“ erklärt Christian Pilch.

Der anfallende Dünger wird in Anlehnung an die „Terra-Preta“-Forschung veredelt und auf die Wiesen und Weiden ausgebracht. Deshalb gibt es eine große Vielfalt von Gräsern und Kräutern, die der Pilchhof-Milch ein besonders würziges Aroma verleihen.

Die Bio-Heumilch wird traditionell und handwerklich verarbeitet und weder homogenisiert noch ultrahocherhitzt. „Durch diese schonende Verarbeitung bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe und die natürliche Fettstruktur der Milch erhalten – das merkt man natürlich auch am Geschmack“ meint Hofkäser Christian Pilch.

Die feinen Produkte aus der Hofkäserei von frischer Heumilch über Joghurt, Quark und Skyr bis zu köstlichen Hofkäsedelikatessen kann man im Hofladen kaufen – ebenso wie die hausgemachten Gelees und Marmeladen und die wunderbaren Brote und Kuchen von Bäuerin Maria Pilch.

Und wer Lust und Zeit hat, kann die hofeigenen Spezialitäten auch gleich in der gemütlichen „Troadstadl“-Stube oder bei schönem Wetter auf der Terrasse genießen!

Verband für handwerkliche Milchverarbeitung e.V. (VHM)

Der Verband für handwerkliche Milchverarbeitung e.V. (VHM) ist Deutschlands größter Fachverband im Bereich handwerklich hergestellter Milchprodukte. Er vertritt über 70 % der rund 1.000 handwerklichen Milchverarbeiter. Unter www.hofkaese.de informiert der Verband Verbraucher und Verbraucherinnen über die Herstellung von Milch- und Käseprodukten und die Aktivitäten der Hofkäsereien in den Regionen.

Pressebilder

Download
Copyright: © Maria und Christian Pilch, Hofmolkerei Pilch


Download
Copyright: © Maria und Christian Pilch, Hofmolkerei Pilch


Download
Copyright: © Maria und Christian Pilch, Hofmolkerei Pilch


Download
Copyright: © Maria und Christian Pilch, Hofmolkerei Pilch

Pressbilder vom 27.10.2020

Abdruck honorarfrei
Um ein Belegexemplar wird gebeten
Pressebilder zum Download

•••

Pressetext vom 27.10.2020

Abdruck honorarfrei
Um ein Belegexemplar wird gebeten
Pressetext zum Download

•••

Kontakt

Hofmolkerei Pilch
Maria und Christian Pilch
Baierlach 1A
82547 Eurasburg
Tel.: 08179 – 998592
pilch.christian@web.de
www.pilchmilch.de

Katharina Heigl
Verband für handwerkliche Milchverarbeitung e.V.
Tel.: +49 – (0)8161 – 7873603
presse@milchhandwerk.info

•••
 
UNSERE
GÜTESIEGEL
VHM Deutschland
Alte Poststraße 87
85356 Freising
Tel. +49 (0)8161 / 7 87 36 03
Fax +49 (0)8161 / 7 87 36 81
info@milchhandwerk.info
VHM Österreich
Farchen 24
5342 Abersee
Mobil: +43 (0)699 / 19 12 21 00
austria@milchhandwerk.info
VHM Luxemburg
2, Rue de Consdorf
6551 Berdorf
Fax: +352 / 79 93 54
luxemburg@milchhandwerk.info
VHM - Verband für handwerkliche Milchverarbeitung im ökologischen Landbau e.V. · © 2020