Milchhandwerk
Hofkäse
Handwerklicher Käse
aus Ihrer Region.
Genießen – erleben – selber machen!
Text kopiert!

J

wie Jogurt

Jogurt schmeckt nicht nur gut – er ist auch gesund und hilft bei Sodbrennen und Darmproblemen, stärkt bei regelmäßigem Genuss das Immunsystem und lindert äußerlich aufgetragen sogar die Beschwerden bei einem Sonnenbrand!

Hofjogurt wird nur aus naturbelassener Milch und ausgewählten Milchsäurebakterien wie dem Streptococcus thermophilus und dem Lactobacillus bulgaricus hergestellt. Bei ausreichender Wärme über einige Stunden (bei ca. 40-45 °C) bauen diese Bakterien den Milchzucker in Milchsäure um und legen so die Milch dick.

Das Wort Jogurt stammt vom türkischen „yogurt“ und bedeutet „vergorene Milch“. Wissenschaftler sind der Ansicht, dass der erste Jogurt sozusagen „zufällig“ durch die Säuerung von Milch entstanden ist – und das vermutlich schon vor vielen hundert Jahren auf dem Balkan und in Zentralasien.

Um einen weniger sauren Jogurt herzustellen, wurden die klassischen Milchsäurebakterien Lactobacillus bulgaricus durch andere Lactobacillen ausgetauscht.

In Deutschland gibt es seither neben dem "Jogurt" auch den sogenannten "Jogurt mild". Dieser Jogurt wird mit mild säuernden Bakterienkulturen hergestellt.

Anfang des 20. Jahrhunderts entstand so durch die Verwendung von Lactobacillus acidophilus auch die Acidophilusmilch.

Mehr Wissenswertes über Hofkäse und Hofmolkerei-Produkte finden Sie unter: Gut zu wissen

www.hofkaese.de 11. Oktober 2021