Milchhandwerk
Hofkäse
Handwerklicher Käse
aus Ihrer Region.
Genießen – erleben – selber machen!
Text kopiert!

Schwerpunktthema des Monats

Unser Thema im Februar

Hofkäse und Globalisierung
Im November werden wir uns schwerpunktmäßig mit dem Thema „Hofkäse und die Globalisierung“ auseinandersetzen.

Hofkäse wird ja regional produziert und auch in erster Linie regional vermarktet.
Was hat das mit Globalisierung zu tun?
Wie gehen die beiden Begriffe zusammen?

Eine ganze Menge, wie sich bei unseren Recherchen herausgestellt hat. Der Herstellungsprozess von Hofkäse war immer von regionalen Besonderheiten geprägt – was aber nicht heißt, dass diese lokalen Merkmale auch immer lokal geblieben sind. Wenn Menschen wandern, umziehen, vertrieben werden, nehmen sie ihre Traditionen, ihr Können und ihre Vorlieben für Speisen mit - und beeinflussen damit die kulturelle Landschaft in ihrer neuen Heimat.

Das ist bei Käse nicht anders, als bei Musik, Tanz, Festen und Glaube. Auf Deutschland bezogen bedeutet dies aber nicht, dass wir nur äußere Einflüsse z.B. aus der Schweiz, den Niederlanden oder Frankreich aufgenommen haben. Nein, diese Einflüsse machen sich auch heute noch bemerkbar, wenn Migranten z.B. aus dem arabisch geprägten Raum zu uns kommen. Umgekehrt gibt es aber auch Beispiele dafür, wie deutsche Auswanderer ihre Käsevorlieben nach Asien oder Süd-Amerika mitnehmen und dort zu einer Bereicherung der regionale Käsevielfalt beitragen.