Was bedeutet es eigentlich, den Geruch und Geschmack von Käse „retronasal“ zu erfahren?

Retronasal bedeutet „über die Riechkolben“, also die Rachenraumverbindung. 80% von dem, was man vermeintlich schmeckt, wird eigentlich über die Schleimhäute der Nase wahrgenommen. Die „Regio olfactoria“(Riechschleimhaut) befindet sich in der oberen Nasenhöhle – von hier aus werden die Reize an den Riechkolben und dann ins Gehirn – genauer gesagt ins Stammhirn, dem ältesten Teil unseres Gehirns – weitergeleitet.

Wenn man ein Stück Käse im Mund zerkleinert, werden dadurch flüchtige chemische Stoffe freigesetzt, die über den Rachenraum an die Schleimhäute der Nase gelangen – und man so Geruch und Geschmack des Käses „retronasal“ erfahren kann.

Mehr Wissenswertes über Hofkäse und Hofmolkerei-Produkte finden Sie unter: www.hofkaese.de/gutzuwissen

UNSERE
GÜTESIEGEL
© 2019 • VHM - Verband für handwerkliche Milchverarbeitung im ökologischen Landbau e.V. - srv3